Betriebswirtschaft Online | Bachelor

Jetzt online bewerben

Short Facts
  • Organisationsform: Online + Präsenzmodule | Deutsch oder Englisch
  • Studiendauer: 6 Semester | 180 ECTS
  • Voraussetzungen: Hochschulreife oder einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen
  • Akademischer Grad: Bachelor of Arts in Business | BA oder B.A.
  • Nächster Studienstart: Herbst 2018
    Bewerbung: laufend

Vor dem Studium

Vor dem Studienstart tauchen so manche Fragen auf: Was lernt man im Wunsch-Studium? Wie bewirbt man sich dafür? Welche Voraussetzungen müssen für die Zulassung zum Studium erfüllt sein und bis wann muss die Bewerbung eingereicht werden? Welche Berufsmöglichkeiten eröffnen sich nach Studienabschluss? Die Antworten auf diese Fragen gibt die nachfolgende Übersicht zum Studium.

Übersicht

Junger Studierender blickt lächelnd in die Ferne, steht vor einer spiegelnden Fensterfront playvideo

In der Lehre werden interaktive Live-Webinare, moderierte Diskussionsforen, Lehrvideos und Social Media Tools verwendet, die in regelmäßigen Abständen mit klassischen Präsenzphasen verbunden werden.

Betriebswirtschaft Online / Business Administration Online ist eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung und basiert auf dem Konzept des Blended Learning. Das Studium kombiniert verpflichtende Online-Lehrveranstaltungen, Aufgaben mit freier Zeiteinteilung und Präsenzveranstaltungen am MCI. Durch die Kombination aus Präsenz- und Fernstudium sind räumliche und zeitliche Flexibilität gegeben, die das Studium besonders für berufsbegleitend Studierende attraktiv machen.

Einzigartig an diesem praxisnahen Studiengang sind die Anwendung von interaktiven Online- und innovativen didaktischen Formaten. Laufende Interaktion zwischen Studierenden und Lehrenden sowie gute Vernetzung der Studierenden untereinander sind weitere Kennzeichen des Studiengangs. Dieser intelligente Mix aus Online-Kursen und Präsenzmodulen macht eine Unterscheidung zu einem klassischen Fernstudium deutlich.

Der Studiengang Betriebswirtschaft Online / Business Administration Online richtet sich an alle, die eine Ausbildung im Bereich der Betriebswirtschaft anstreben – egal ob direkt im Anschluss an die Hochschulreife oder im zweiten Bildungsweg. Der zeitliche Aufwand dieses breit gefächerten Online-Studiums liegt bei 20 – 25 Stunden pro Woche und ist daher optimal für einen berufsbegleitenden Bachelorabschluss in drei Jahren geeignet.

 

Kontakt
Jürgen-Matthias Seeler
FH-Prof. Dr. Jürgen-Matthias Seeler Leiter Department & Studiengang +43 512 2070 - 4200

Bei Fragen zum Studium kontaktieren Sie uns unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel:+43 512 2070-4200


Beratungssituation zwischen MCI Mitarbeiter und Interessentin

Zulassung

Bewerbungen zum Studium werden laufend entgegengenommen. Die vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen werden online eingereicht. Bewerbungen für mehrere Studiengänge am MCI parallel sind möglich und willkommen, sofern die Motivation zu den gewählten Studien schlüssig dargelegt werden kann. In diesem Fall ist die endgültige Studienwahl im Anschluss an die durchlaufenen Aufnahmeverfahren zu treffen.

 

Bewerbungsfrist

Aufnahmeprüfung
(computer-based)

 Interview

 Zusatzprüfung

Termin 1 27.11.2017* 11.-12.12.2017 11.-12.12.2017 11. oder 12.12.2017
Termin 2 05.02.2018 26.-27.02.2018 26.-28.02.2018 26. oder 27.02.2018
Termin 3 02.04.2018 23.-25.04.2018 23.-25.04.2018 23. oder 24.04.2018
Termin 4 04.06.2018 25.-27.06.2018 25.-27.06.2018 25. oder 26.06.2018

 

*empfohlen für Bewerber/-innen aus EU -Drittstaaten

Zum Studium grundsätzlich zugelassen sind:

  • Personen mit Hochschulreife (z.B. Matura, einschlägige Studienberechtigungsprüfung, Berufsreifeprüfung etc.).
  • Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation, sofern außerdem eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:
    • erfolgreicher Abschluss einer einschlägigen, berufsbildenden mittleren Schule oder
    • erfolgreicher Abschluss einer dualen Ausbildung in einschlägigen Lehrberufen.

Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation haben zur Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen außerdem Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik abzulegen. Das Niveau der Prüfungen entspricht jenem der Studienberechtigungsprüfung für sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtungen.

Die Studienplätze werden unter Berücksichtigung folgender Kriterien vergeben:

Werdegang - 20%
Besondere Beachtung finden Bildungsweg und -abschlüsse, allfälliger beruflicher Werdegang sowie die genannten Studien und Berufsziele.

Schriftliche Aufnahmeprüfung - 30%
Die schriftliche Aufnahmeprüfung besteht aus Aufgaben zu logisch-schlussfolgerndem Denken, numerischen Fähigkeiten, Langzeitgedächtnis, Englischkenntnissen sowie studienrelevanten Persönlichkeitsfaktoren. Die Prüfung ist EDV-gestützt, dauert 2 Stunden und wird vor Ort am MCI durchgeführt. Hilfsmittel wie Taschenrechner, Wörterbücher usw. sind nicht erlaubt.

Mehrfachbewerbungen: Die schriftliche Aufnahmeprüfung gilt für alle wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiengänge und wird nur einmal absolviert.

Bewerbungsgespräch - 50%
Im Mittelpunkt stehen die persönliche Präsentation, die Erörterung der in den Bewerbungsunterlagen angeführten Informationen und die angestrebten Studien- und Berufsziele.

Studierende im Seminarraum

Im Studium

Ein MCI-Studium zeichnet sich aus durch inhaltliche Qualität, Wirtschaftsnähe sowie Internationalität. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Wirtschaft sowie dem integrierten Berufspraktikum sammeln Studierende schon während ihres Bachelor-Studiums wertvolle Praxiserfahrung. Persönlichkeitsentwicklung wie auch der Erwerb von sozialen und interkulturellen Kompetenzen bilden gleichermaßen einen wesentlichen Bestandteil des Studiums wie die Vermittlung von umfassendem fachlichem Know-how.

Betriebswirtschaft

Das anwendungsorientierte Studium wird sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache angeboten. Zunächst stehen die Kerninhalte der Betriebswirtschaftslehre auf dem Studienplan, wo aktuelle und managementorientierte Konzepte und Methoden gelehrt werden. In den folgenden Semestern steht vorwiegend deren Anwendung im unternehmerischen Kontext im Vordergrund. Zusätzlich werden über das Online-Format Schlüsselkompetenzen im Bereich der (digitalen) Kommunikation, des Selbstmanagements sowie der Teamarbeit erworben. Neben der praxisorientierten Vermittlung betriebswirtschaftlicher Inhalte wird ein weiterer Schwerpunkt auf das wissenschaftliche Arbeiten gelegt. Studierende sollen Erfahrungen aus der beruflichen Praxis im Studium anwenden und Erlerntes aus dem Studium im Job einbringen.

Facts

Organisationsform
Online + Präsenzmodule | Deutsch oder Englisch
Anwesenheitszeiten
Online-Lehrveranstaltungen zweimal wöchentlich 2 Stunden zwischen 18:00 - 22:00 Uhr
Präsenzveranstaltungen in Innsbruck 2 geblockte Tage (pro Semester bis zu 10 Tage)
Semesterzeiten
Wintersemester: Anfang September - Anfang Februar
Sommersemester: Mitte Februar - Anfang Juli
Aufbau
1. - 3. Semester: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
3. - 5. Semester: Vertiefung
6. Semester: ggf. Berufspraktikum, Bachelorarbeit und Abschlussprüfung
Studienbeitrag
Für Studierende aus EU- & EWR-Staaten: EUR 363 / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag.
Details und Informationen für Studierende aus Drittstaaten finden Sie unter Zulassung.

Module im Überblick

Fach%
Betriebswirtschaftslehre Grundlagen 28%
Führung, Organisation & Projektmanagement 25%
Strategie & Innovation 5%
Marketing & Sales 8%
Human Resources 5%
Berufspraktikum, Wissenschaftliches Arbeiten 23%
Selbstmanagement & Kommunikation 6%

Studienplan

  1 2 3 4 5 6
GRUNDLAGEN DER BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE             
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre I  4 | 5          
Grundlegende Betriebswirtschaftslehre II    4 | 5        
RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING            
Rechnungswesen & Controlling I 4 | 5          
Rechnungswesen & Controlling II   4 | 5        
Finanzierung & Investition     4 | 5      
VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE & RECHT            
Grundlagen der Volkswirtschaftslehre     4 | 5      
Wirtschaftsrecht       4 | 5    
Rechtliche Grundlagen     4 | 5      
PRODUKTION            
Produktionsmanagement & Logistik         4 | 5  
Produktionswirtschaft         4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
PROJEKT, PROZESS & QUALITÄT             
Projekt- & Prozessmanagement      4 | 5      
Dienstleistungs- & Qualitätsmanagement       4 | 5     
ORGANISATION            
Organisationsentwicklung         4 | 5  
Wirtschaftspsychologie         4 | 5  
INTEGRATIVE PROJEKTE            
Fallstudienarbeit       4 | 5    
Anwendungsprojekt       4 | 5    
BUSINESS ENGLISH            
Academic and professional English communication I 4 | 5          
Academic and professional English communication II   4 | 5        
Language, culture and ethics in business     4 | 5      


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
STRATEGIE & INNOVATION             
Strategie & Leadership          4 | 5  
Innovationsmanagement & Produktentwicklung           4 | 5 


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
MARKETING & SALES             
Marketing I     4 | 5        
Marketing II       4 | 5      
Vertrieb         4 | 5    


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
HUMAN RESOURCES             
Human Resources Management I        4 | 5     
Human Resources Management II          4 | 5  


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
GRUNDLAGEN WISSENSCHAFTLICHEN ARBEITENS & SCHREIBENS             
Wissenschaftliches Arbeiten & Schreiben   4 | 5          
EMPIRISCHE FORSCHUNGSMETHODEN             
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden I   4 | 5          
Grundlagen der Mathematik, Statistik und Forschungsmethoden II   4 | 5        
BERUFSPRAKTIKUM / BERUFSPRAXIS            
Integratives Berufspraktikum           0 | 10
WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN & SCHREIBEN            
Seminar zur Bachelorarbeit           1 | 2
Bachelorarbeit und Bachelorprüfung           0 | 13


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

  1 2 3 4 5 6
SELBSTMANAGEMENT & KOMMUNIKATION             
Orientierungskurs eLearning   4 | 5          
Selbstmanagement, Kommunikation & Führung     4 | 5        


Semesterwochenstunden | ECTS-Credits

Das im Studium erlangte Wissen ermöglicht es Absolventen/-innen, Konzepte und Denkansätze der managementorientierten Betriebswirtschaftslehre in unterschiedlichen betrieblichen Kontexten anzuwenden und lösungsorientiert zu handeln. Somit sind sie für Positionen qualifiziert, in deren Mittelpunkt betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen stehen, wie zum Beispiel:

  • (Projekt-)Management
  • (Unternehmens-)Beratung
  • Qualitäts- und Innovationsmanagement
  • Marketing & Verkauf
  • Rechnungswesen & Controlling
  • Personalmanagement
  • Öffentliche Verwaltung

Zweimal wöchentlich finden abends verpflichtende Online-Lehrveranstaltungen statt und bis zu zehn Tage pro Semester kommen die Studierenden zu Präsenzveranstaltungen nach Innsbruck. Das restliche Arbeitspensum besteht aus der Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen, selbständigem Erarbeiten von Inhalten, Gruppen- und Projektarbeiten etc.

 

Zeitmodell

Lernziele

Um den Kompetenzerwerb sowie den Lerntransfer sicherzustellen, gibt es am MCI fächerübergreifende Lernziele, die als Lernergebnisse formuliert sind. Diese definieren, was Studierende nach Abschluss ihres MCI-Studiums wissen, verstehen und in der Lage zu tun sind.

Die Absolvent/innen verfügen über grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten.

Die Studierenden sind mit aktuellen betriebswirtschaftlichen Konzepten und Theorien vertraut und sind auch in der Lage, diese zu erläutern und anzuwenden.

Die Absolvent/innen verfügen über grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten für das wissenschaftliche Arbeiten.

Die Studierenden können relevante Theorien und wissenschaftliche Methoden auf Problemstellungen aus der Praxis anwenden.

Die Absolvent/innen verfügen über adäquate Problemlösungskompetenzen.

Die Studierenden sind geübt in kritischem Denken im analogen und digitalen Kontext.

Die Studierenden gehen verantwortungsbewusst an Problemstellungen heran und berücksichtigen dabei auch ethische Fragestellungen.

Die Absolvent/innen kommunizieren wirkungsvoll.

Die Studierenden kommunizieren wirkungsvoll - im analogen Bereich.

Die Studierenden kommunizieren wirkungsvoll - im digitalen Bereich.

Lernziele Betriebswirtschaft

Die Absolventen/-innen verfügen über ausgeprägte digitale Kompetenzen.

Die Studierenden sind in der Lage, digitale Technologien zu verstehen und diese zur Erreichung persönlicher sowie studienrelevanter Ziele einzusetzen.

Sabine Weißbriacher, Absolventin BWL Online

Neben den umfangreichen betriebswirtschaftlichen Inhalten habe ich viel Neues über e-Learning und zahlreiche Online Tools gelernt. Aufgrund der tollen Erfahrung im Bachelorstudium freue ich mich bereits darauf, das aufbauende Masterstudium Corporate Governance & Finance anzutreten.

Sabine Weißbriacher, Absolventin BWL Online

Florian Seidner, Absolvent BWL Online

Das Blended Learning Konzept war für mich Voraussetzung um neben meiner Berufstätigkeit überhaupt ein Studium beginnen zu können. Der perfekte Mix aus Webinaren, Präsenzmodulen und der persönlichen Interaktion mit den Kommilitonen und Lehrenden sorgte schließlich dafür, dass ich es auch erfolgreich abschließen konnte.

Florian Seidner, Absolvent BWL Online

Patrick Saller, Student Betriebswirtschaft Online

Das BWL Online Studium am MCI ist perfekt um Arbeit, Ausbildung und Freizeit möglichst
flexibel zu vereinen. Durch das Blended-Learning-Konzept kann man ohne Probleme auf
Dienstreisen oder aus dem Urlaub an den Vorlesungen teilnehmen und verpasst somit keine
wichtigen Inhalte.

Patrick Saller, Student Betriebswirtschaft Online

Nadine Singer, Studentin Betriebswirtschaft Online

Durch BWL-online ist es für mich erst überhaupt möglich geworden zu studieren. Ich kann
mich weiterbilden, egal wo ich mich gerade aufhalte und kann das Erlernte sofort in der
Praxis umsetzen und umgekehrt meine Erfahrung im Studium mit einbringen.

Nadine Singer, Studentin Betriebswirtschaft Online

e-Campus

Der MCI eCampus ermöglicht ein Online Studium mit sehr hoher Zeitautonomie und Ortsunabhängigkeit. Es können die Lehr- und Lernunterlagen jederzeit und überall individuell am eCampus bearbeitet und heruntergeladen werden. Studierende arbeiten zeitlich und örtlich unabhängig und sind dennoch ständig in Kontakt mit Faculty, Studienkollegen/innen und dem MCI Support.

Sämtliche Kommunikation im Studium erfolgt über die Lernplattform Sakai. Auf diese Online-Plattform können Studierende von überall jederzeit zugreifen und finden hier alle Lehrveranstaltungsunterlagen, Arbeitsaufträge, Termine etc. Für die Übertragung der Online-Lehrveranstaltungen wird die Konferenzlösung Adobe® ConnectTM verwendet. Über die persönliche und individualisierte Lernumgebung am MCI eCampus erhalten die Studierenden tagesaktuelle Mitteilungen, e-Mails und alle nötigen Informationen, die gebraucht werden, um sich ungestört auf das Studium konzentrieren zu können. Tests und Übungen zur Überprüfung des persönlichen Lernfortschrittes sowie Lernforen und moderierte Chats erleichtern das Online Studium.


Folgende technische Voraussetzungen ermöglichen die Aufnahme eines Studiums am MCI eCampus

  • PC / Laptop (aktueller Standard)
  • Breitband Internetverbindung
  • Mikrofon und Lautsprecher (Headset)
  • Webcam
  • Drucker


Software

  • MS Office / Open Office
  • Aktueller Web-Browser
  • (Freie) Softwarepakete wie zu Studienbeginn angekündigt
Blended Learning am MCI

In seiner Organisationsform als Online-Bachelorstudium verfolgt das MCI ein Blended Learning Konzept, welches synchron und asynchron geführte Onlinephasen mit regelmäßigen Präsenzphasen (bis zu 10 Tage im Semester) verbindet.

Nach dem Studium

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts in Business – Kurzformen sind Bachelor of Arts oder B.A. bzw. BA – abgeschlossen und entsprechend beurkundet (Abschlusszeugnis, Bachelorurkunde, Internationales Diploma Supplement etc.). Es wird empfohlen, den akademischen Grad in Verbindung mit der Marke „MCI“ als Information über die verleihende Hochschule zu führen, um im unübersichtlichen Bildungs- und Wissenschaftsmarkt Vertrauen und Orientierung zu bieten. Beispiel: BA (MCI).

Weiter studieren

Das MCI bietet eine Reihe international ausgerichteter Master-Studiengänge an. Das Masterstudium Corporate Governance & Finance (in englischer Sprache) richtet sich direkt an die Absolventen/innen des gegenständlichen Bachelorstudiums. Der Abschluss eines Masterstudiums befähigt in der Folge zum einschlägigen Doktoratsstudium.

Fragen und Antworten

Eine Bewerbung ist auch ohne Abschlusszeugnis möglich und empfiehlt sich, um sich den Wunsch-Studienplatz frühestmöglich zu sichern. Der Bewerbung wird in diesem Fall das letzte verfügbare Jahreszeugnis beigefügt. Im Falle einer Aufnahme ins Studium wird das Abschlusszeugnis vor Studienstart nachgereicht.

Mehrfachbewerbungen sind möglich und willkommen, jedoch sollten die Gründe für die Mehrfachbewerbung im Rahmen des Motivationsschreibens schlüssig dargelegt werden. Im Falle einer Studienplatzzusage für zwei oder mehr Studiengänge ist die endgültige Wahl nach Beendung des Aufnahmeverfahrens zu treffen.

Im Falle einer Bewerbung für zwei oder mehr wirtschaftliche oder technische Studiengänge ist die schriftliche Aufnahmeprüfung nur einmal abzulegen. Im Falle einer Bewerbung für zwei oder mehr wirtschaftliche und technische Studiengänge oder das Bachelor-Studium „Soziale Arbeit“ sind schriftliche Aufnahmeprüfungen für jedes Fachgebiet abzulegen.

Ja. Eine doppelte Bewerbung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass wir Bewerber/innen einen Studienplatz für einen der beiden Zweige anbieten können.

Ja, die Studienzweige haben dieselben Module und meist auch dieselben Lehrenden.

Nein, ein Wechsel zwischen den Studienzweigen während des Studiums ist nicht möglich.

Die schriftliche Aufnahmeprüfung besteht aus Aufgaben zu logisch-schlussfolgerndem Denken, numerischen Fähigkeiten, Langzeitgedächtnis, Englischkenntnissen sowie studienrelevanten Persönlichkeitsfaktoren. Die Prüfung ist EDV-gestützt, dauert 2 Stunden und wird vor Ort am MCI durchgeführt. Hilfsmittel wie Taschenrechner, Wörterbücher usw. sind nicht erlaubt. Details dazu finden Sie auf unserer Website unter Aufnahmeverfahren.

Da bei jeder Aufnahmerunde laufend Studienplätze vergeben werden, empfehlen wir eine möglichst frühe Teilnahme am Aufnahmeverfahren. Bewerber/innen mit überdurchschnittlichen Leistungen erhalten nach der Auswertung (nach 14 Tagen) eine sofortige Zusage. Alle weiteren Bewerber/innen verbleiben bis zum Ende des Aufnahmeverfahrens auf der Warteliste. Bis Studienbeginn besteht im Falle von Absagen bereits aufgenommener Studierender die Chance auf einen Studienplatz.

Die schriftliche Aufnahmeprüfung ist prinzipiell vor Ort am MCI abzulegen. Bewerber/innen werden gebeten, sich die dafür vorhergesehenen Termine frühzeitig zu reservieren (siehe Bewerbungsfristen). Die genauen Termine und Uhrzeiten werden umgehend nach Ende der Bewerbungsfrist bekanntgegeben. Sollten Bewerber/innen an einem Termin verhindert sein, so stehen weitere Termine zur Absolvierung der schriftlichen Aufnahmeprüfung zur Verfügung.

Die Auswertung der jeweiligen Aufnahmerunde (schriftlicher Test und Bewerbungsgespräch) dauert ca. zwei Wochen. Nach dieser Frist werden Sie via E-Mail über die Entscheidung informiert.  Im Falle einer Zusage bekommen Sie in den darauffolgenden Tagen ein postalisches Schreiben mit Bildungsvertrag sowie weiteren Informationen. Um sich den Studienplatz zu sichern, retournieren Sie uns den unterschriebenen Bildungsvertrag innerhalb von 14 Tagen und zahlen Sie die anfallenden Beiträge.

Das Aufnahmeverfahren besteht aus mehreren Runden. Pro Studienjahr können Sie sich allerdings nur einmal bewerben und das Aufnahmeverfahren durchlaufen. Eine erneute Teilnahme am Aufnahmeverfahren ist somit erst wieder für das darauffolgende Studienjahr möglich.

Es wird empfohlen, den Arbeitgeber zu informieren,

  • da für die verpflichtenden Präsenztage auch Urlaubstage benötigt werden und diese mit dem Arbeitgeber abzustimmen sind.
  • da es im Verlauf des Studiums ggfs. erforderlich ist, Nachweise und Bestätigungen vom Arbeitgeber im Studiengang vorzulegen (z.B. bei Abwesenheit von Lehrveranstaltungen aus beruflichen Gründen bzw. der Anerkennung des Berufspraktikums).

Ja, da die Aufnahme eines berufsbegleitenden Studiums nicht  von einer (Vollzeit-)Berufstätigkeit abhängt. Ein berufsbegleitendes Studium ist lediglich hinsichtlich des Aufbaus und des Zeitmodells speziell an (Vollzeit-)Berufstätige angepasst, kann aber auch von Vollzeitstudierenden absolviert werden.

Der Semesterplan, das heißt, die genauen Termine für die Online-Lehrveranstaltungen bzw. die Präsenzveranstaltungen in Innsbruck, wird rechtzeitig vor Semesterstart kommuniziert (in der Regel bis Ende August für das Wintersemester bzw. bis Ende Jänner für das Sommersemester).

Es wird zwischen zwei Arten der verpflichtenden Anwesenheit unterschieden: Anwesenheit bei Online-Lehrveranstaltungen und bei Präsenzveranstaltungen in Innsbruck. Die Online-Lehrveranstaltungen finden zweimal wöchentlich abends (2 Stunden zwischen 18:00 - 22:00 Uhr) statt. Innerhalb eines Semesters handelt es sich hier immer um dieselben beiden Wochentage. Welche Tage das sind, wird frühzeitig bekanntgegeben. Die Präsenzveranstaltungen in Innsbruck dauern üblicherweise zwei aufeinanderfolgende Tage. Insgesamt sind pro Semester bis zu zehn Tage Präsenz in Innsbruck vorgesehen, wobei hierfür auch Samstage genutzt werden.

Ja, die Anwesenheitszeiten in den Online-Lehrveranstaltungen sowie den Präsenzveranstaltungen in Innsbruck sind verpflichtend. Bis zu 25 Prozent der Lehrveranstaltungen können Studierende unentschuldigt fernbleiben, weitere 25 Prozent entschuldigt, das heißt z.B. aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen. Abwesenheiten müssen dem Studiengang immer im Vorhinein kommunizieren werden.

Von Staatsangehörigen aus folgenden Ländern wird ein Studienbeitrag in der Höhe von EUR 363,- pro Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag eingehoben:

  • EU-Bürger/-innen
  • EWR-Bürger/innen inkl. schweizer Bürger/-innen
  • Personen aus Drittstaaten, die lt. § 2 FHStG unter die Personengruppe gemäß § 1 Personengruppenverordnung (BGBL II Nr. 340/2013 idgF.) fallen.

Von Staatsangehörigen aus Drittstaaten, die nicht den oben genannten angehören, beträgt der Studienbeitrag wie folgt:

  • Bachelorstudiengänge: EUR 5.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag
  • Masterstudiengänge: EUR 7.000,- / Semester zzgl. gesetzlichem ÖH-Beitrag

Eine genaue Überprüfung der eingereichten Dokumente über die Staatszugehörigkeit erfolgt im Rahmen des Aufnahmeverfahrens. Bewerber/innen aus Drittstaaten können mit ihrer Online-Bewerbung ein Ansuchen auf ein Stipendium einreichen.

Die Online-Lehrveranstaltungen finden über das Konferenztool Adobe® Connect™ statt. Der Zugang erfolgt über einen bereitgestellten Link. Für eine optimale Systemfunktionalität wird ein Firefox-Web Browser empfohlen. Eine zusätzliche Software ist nicht notwendig.

In der Regel haben Studierende an zwei festgelegten Abenden pro Woche verpflichtende Online-Lehre – bspw. Montag und Dienstag, jeweils zwei Stunden lang von 18:00 bis 20:00 Uhr (oder von 20:00 bis 22:00 Uhr). Ein Großteil der für eine Lehrveranstaltung notwendigen Unterlagen wird auf der jeweiligen Kursseite der Lernplattform Sakai zur Verfügung gestellt. Dort können Studierende sich alle Materialien selbständig herunterladen.

Es ist grundsätzlich möglich, nach Erhalt eines Studienplatzes spezifische nachgewiesene Vorkenntnisse bzw. berufliche Tätigkeiten nach Maßgabe der Gleichwertigkeit ganz oder teilweise anzuerkennen:

  • Studium: spezifische Vorkenntnisse, die Studierende im Rahmen eines Studiums an einer in- oder ausländischen Universität, Fachhochschule, Hochschule bzw. im Rahmen von Universitätslehrgängen oder ähnlichem erworben haben (Nachweise sind jedenfalls erforderlich!).

Die Anerkennung dieser Kenntnisse führt lediglich zur Befreiung von der Anwesenheitspflicht in der jeweiligen Lehrveranstaltung, die Prüfungsleistung ist jedenfalls zu erbringen.

  • Berufspraktikum: Studierenden mit mindestens zweijähriger facheinschlägiger Berufspraxis kann nach entsprechender Antragstellung und Genehmigung das Berufspraktikum erlassen werden.

Die Prüfungen können unterschiedlich gestaltet sein. Schriftliche Klausuren werden am Ende eines Kurses während der Präsenztage vor Ort am MCI in Innsbruck geschrieben. Prüfungsformate wie beispielsweise mündliche Prüfungen und Präsentationen können während der Präsenz- oder Onlinephasen stattfinden. Weitere Leistungsbeurteilungen wie z.B. schriftlich einzureichende Abschlussarbeiten, Projekte im Video-/Audioformat, Gruppen- und Forenarbeit etc. finden innerhalb der jeweiligen Lehrveranstaltungen statt bzw. werden bis zu den genannten Abgabeterminen eingereicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz